Verlegeempfehlung für Natursteine..

..  im Außenbereich bei 3 cm Materialstärke

Natursteinplatten können sowohl in gewaschenem Edelsplitt (Körnung 2/5mm) als auch im Splitt-Trasszement-Mörtelbett oder in fertigem Drainmörtel verlegt werden.

 

Im Drainmörtel:

Den Splitt können Sie auch für die Erstellung eines Drainmörtels (erdfeucht) mit Trass-Zement verwenden . Die Mischung dieses Drainmörtels erfolgt im Verhältnis 1:5. Darauf verlegen Sie satt aufliegend unsere nassen Natursteinplatten. Für eine bessere Verbindung mit dem Drainmörtel ist es ratsam, Zementmilch aus Trass-Zement (1 Teil Zement, 1 Teil Wasser) oder den passenden Kleber für den verwendeten Fertigdrainmörtel vor dem Verlegen auf die Unterseite der Natursteinplatten aufzutragen. Die Platten haben eine Stärke von 3 cm und die Mörtelschicht soll 3–5 cm stark sein. Daher benötigen Sie beim Verlegen eine Einbautiefe von 6-8 cm. Die Platten mit ca. 2% Gefälle verlegen und mit dem Gummihammer leicht einklopfen.

Die Fugenbreite soll bei handbekanteten Platten mindestens 1,5 cm, bei gesägten Kanten mindesten 0,3 cm betragen. Beachten Sie die Gebrauchsanweisung Ihres verwendeten Fugenmörtels!!!

Natursteinplatten vor dem Verfugen anfeuchten!!!

Die Fugenmasse (passend zu Ihrem Drainmörtel) in die Fugen dichtfüllend einbringen.

Überschüssige Fugenmasse wird mit Wasser und Schwammbrett weggewaschen. Eventuell verbleibende Zementschleier werden nach Verfestigung der Fugenmasse ( 24 Std. ) gründlich mit „Zementschleier-Entferner“ (Bedarf ca. 1 Liter / 10 m²) gereinigt.

Im Splittbett:

Das Splittbett soll 3-5cm stark, der Splitt soll gewaschen sein und eine Körnung von

2-5mm aufweisen. Das Splittbett wird mit der Aluminiumlatte plan, im Gefälle von ca. 2% abgezogen, die Platten verlegt und mit dem Gummihammer eingeklopft.

Die Fugenbreite soll bei handbekanteten Platten mindestens 1,5 cm, bei gesägten Kanten mindesten 0,3 cm betragen. Verfugen kann man mit Brechsand oder fertiger Epoxy - Fugmasse ( Verarbeitungshinweise beachten).  

Imprägnierung:

Etwa 3 Wochen nach der Verlegung, wenn die Platten ordentlich gesäubert und der Unterboden sowie die Fugenmasse komplett trocken sind, behandeln Sie den Stein mit dem Pflegemittel „ProStone/Lucky Stone“ (Bedarf 1 Liter / 8-10 m²). Sie bringen diesen mit einer Schaumstoffrolle satt auf den völlig trockenen Stein auf. Dadurch wird der Stein von innen her imprägniert und stößt Wasser ab. Die rauhe Oberfläche sowie die interessante Färbung bleiben nach dem Austrocknen erhalten, Wirkung 10 Jahre.

Verschmutzte Steinflächen können durch die Behandlung mit Grundreiniger wieder den alten, farbfrischen Zustand erhalten. Wenden Sie sich mit all Ihren Reinigungssorgen an Ihr STEIN&ERLesenes Team, wir finden sicher eine Lösung für Ihr Problem.

 

 

Haben Sie Fragen zu einem dieser Themen, dann können Sie gerne unser Kontaktformular benutzen:

 

 

Oder rufen Sie uns an unter:

Telefon: +49 (0) 8671 - 95 858 - 0

 

Sollten Sie sich unseren kostenlosen Katalog wünschen, füllen sie folgendes Formular aus: